FLYERS Wels News

immer TOP informiert

Heimniederlage gegen die Dukes

Am Dreikönigstag 2019 haben die Raiffeisen FLYERS Wels die Klosterneuburg Dukes vor heimischem Publikum empfangen. Bereits im 1. Viertel geben die Raiffeisen FLYERS dieses Spiel aus der Hand. Die Gäste aus Klosterneuburg dominieren den 1. Abschnitt, Hopfgartner scort von Downtown zum Viertelendstand von 20:9 (aus Sicht der Gäste).Während des 2. Viertels schaffen es die Raiffeisen FLYESR nicht – trotz wichtiger Würfe von Spruill und Lamesic – den Abstand auf die Dukes zu verkürzen. Mit 33:46 geht es aus Sicht der Raiffeisen FLYERS in die Halbzeitpause.

Den 3. Spielabschnitt eröffnet Erwin Zulic mit einem Drei-Punkte-Wurf. Die Raiffeisen FLYERS kämpfen sich bis zur Hälfte des Viertels zunehmend an die Klosterneuburger heran (50:56). Doch die Dukes leisten konsequente Arbeit am Rebound und erarbeiten sich bis Viertelende wieder einen zweistelligen Vorsprung, mit 58:69 geht es in die letzten 10 Minuten. Dort schaffen es die Raiffeisen FLYERS Wels nicht mehr, das Spiel entscheidend zu drehen, obwohl 40 Sekunden vor Spielende Thomas Csebits mit seinem Wurf von Downtown auf 76:82 verkürzt. Die Welser müssen schließlich eine 76:86-Heimniederlage hinnehmen.

Raiffeisen FLYERS-Headcoach Sebastian Waser nach dem Spiel: „Das 1. Viertel und unser Reboundverhalten haben uns heute um einen möglichen Sieg gebracht. Mit einer kurzen Rotation ist es schwierig, einen so großen Rückstand aufzuholen. Gratulation an Klosterneuburg.

Scorer der Welser: Spruill 27 Pkt. (13 Reb.), Lamesic 17 Pkt., Sina und Zulic je 9 Pkt., Csebits 8 Pkt., Blazevic 6 Pkt. – Dagur Jonsson konnte verletzungsbedingt nicht zum Einsatz kommen

Kommentare