FLYERS Wels News

immer TOP informiert

Raiffeisen FLYERS Juniors News

Rückrundenstart U16
Raiffeisen FLYERS Wels – BBU Salzburg 51:106 (5:28, 19:61, 34:88)

Die Rückrunde in der U16-Landesmeisterschaft startete am 09. März gegen die Altersgenossen aus Salzburg. Im früheren ersten Aufeinandertreffen in der Hinrunde zeigten die Raiffeisen FLYERS Juniors eine solide erste Halbzeit und mussten dann in der zweiten Hälfte abreißen lassen. In dieser zweiten Begegnung in der Rückrunde war es mehr oder weniger umgekehrt.
Das Spiel startete zerfahren und hektisch. Nach 6 Minuten führten die Raiffeisen FLYERS 5:3. Plötzlich ging allerdings der Fokus gänzlich verloren. Der Ball wurde dem Gegner förmlich am Serviertablett präsentiert und die Salzburger beendeten das erste Viertel mit einem 25:0-Lauf. Ab dem zweiten Viertel konnte man sich offensiv etwas erfangen. Das Spiel wurde etwas strukturierter und die Ballverluste konnten reduziert werden. 19:61 war der ernüchternde Pausenstand. Im dritten Abschnitt präsentiere man sich ähnlich wie im vorhergehenden Viertel. Ausschließlich in der letzten Spielperiode konnten die jungen FLYERS den Salzburgern Paroli bieten, wenn auch diese verdientermaßen allen Spielern entsprechend Einsatzzeit schenkten. Positiv hervorzuheben ist, dass die Leistungen der Welser U14-Talente im Rahmen der U16-Spiele immer konstanter werden. Endstand: 51:106.

Beste Werfer der Welser: Katzinger 18, Inoa Gil 15

U19 im Landesverband weiter ungeschlagen
Raiffeisen FLYERS Wels – LZ Salzkammergut Swans 73:62 (17:9, 33:26, 47:40)

Die U19 der Raiffeisen FLYERS Wels trat am 09. März in der oberösterreichischen Landesliga gegen das LZ Salzkammergut Swans an. Bis dato waren die Welser ungeschlagen, die Swans erlitten bisher nur eine Niederlage – und zwar gegen die Raiffeisen FLYERS.

Der bessere Start gelang an diesem Tag den Welsern. Offensiv wurde der Ball gut bewegt und in der Defense wurde konsequent gearbeitet. Ein Viertelstand von 17:9 war das Ergebnis. Obwohl man schlussendlich mit 33:26 in die Halbzeit ging, war der zweite Abschnitt sehr knapp. Gmunden holte den Rückstand aus Periode 1 schnell auf und konnte ausgleichen. Erst in den letzten zwei Minuten brachte ein kleiner Lauf die Raiffeisen FLYERS wieder in Front.
Im 3. Viertel schienen die Hausherren das Zepter zu übernehmen und begannen das Spiel zu kontrollieren. Der Vorsprung pendelte sich bei „nur“ sieben Punkten ein, was natürlich für stete Gefahr seitens der Swans sorgte. Der Vorsprung wurde aber konstant gehalten – bis fünf Minuten vor Schluss. Die Gäste schlugen eiskalt zu und übernahmen später, bei noch drei zu spielenden Minuten, die Führung. Gavrilo Tepic konterte mit einem Drei-Punkte-Wurf aus gut acht Metern. Von da an folgte bis zur Schlusssirene ein 16:7-Lauf der Raiffeisen FLYERS (11/12 Freiwürfe verwertet), welcher zum erfolgreichen Endstand von 73:62 führte.

Beste Scorer der Welser: Jakupovic 18, Letic 16, Tepic G. 13, Waser 11

Kommentare