FLYERS Wels News

immer TOP informiert

Raiffeisen FLYERS Juniors News

04. November 2018
MU19_FC Neustadt U19 vs. Raiffeisen FLYERS Wels U19 – 38:80

Ein erfolgreiches Wochenende für unsere Raiffeisen FLYERS U19 geht zu Ende!

Zusätzlich zu dem ÖMS-Sieg gegen Traiskirchen, konnten unsere U19-Jungs auch das Welser Derby gegen den FC Neustadt klar für sich entscheiden. 💪
Nach Viertelständen von 27:11, 56:19 und 69:33 – je aus Sicht der FLYERS – feierte unsere U19 einen 80:38-Derbysieg!

Beste Werfer auf Seiten der Raiffeisen FLYERS Wels waren unsere beiden Youngsters Elvir Jakupovic und Nikola Letic mit je 15 Punkten.

Wir gratulieren unseren Jungs recht herzlich zur tollen Leistung!

 

03. November 2018
ÖMSMU19_Raiffeisen FLYERS Wels vs. LZ Traiskirchen Lions Young & Wild – 80:55

Unsere Raiffeisen FLYERS U19 konnte im ÖMS-Heimspiel gegen die Traiskirchen Lions Young & Wild einen 80:55-Sieg feiern – wir gratulieren recht herzlich.

Die Raiffeisen FLYERS U19 startete mit einem 6:0-Lauf in diese Begegnung, Traiskirchen hatte jedoch direkt die richtige Antwort parat und es gestaltete sich ein offenes Spiel bis zum Beginn des zweiten Viertels, wo sich die Raiffeisen FLYERS beim Stand von 21:18 mit einem 19:0-Run absetzten.
Bei 40:23 wurde der Seitenwechsel vollzogen. In der weiteren Folge konnten die Traiskirchner Gäste keinen Lauf mehr starten, der sie zurück ins Spiel brachte. Das Spiel pendelte sich bei der 20-Punkte-Führung des Heimteams ein und endete schlußendlich mit 80:55 (17:13; 40:23; 60:40)

Scorer Raiffeisen FLYERS Wels: Koka 22; Jakupovic, Steinhofer, Tepic D. und Waser je 11; Letic 10

 

03. November 2018
MU14_Raiffeisen FLYERS Wels U14 vs. Swans Gmunden U14 – 121:09 

Im Spiel der MU14 der Raiffeisen FLYERS Wels gegen die stark einzuschätzenden Gmundner, zeigte sich schon vor Beginn der Begegnung eine klare Weichenstellung zum Ausgang der Partie. Die Gmundner reisten ohne ihre zwei besten Spieler an und so verlief das Spiel von Beginn an zu Gunsten der heimischen FLYERS.
Nach wenigen Minuten war klar, dass beide Mannschaften die ganze Rotation ausnutzen wird und es ergab sich so auch viel Spielzeit für die Talente aus der U12 auf beiden Seiten. Zur Halbzeit schien ein 70:3 von der Anzeigetafel. Der sportliche Wert der Begegnung reduzierte sich somit in Hälfte zwei auf das Einspielen von Automatismen in der Offensive und dem Umschaltspiel.
Auch die „kleinen Welser“ schlugen sich wacker und der Gegner konnte auch in der weiteren Folge kontrolliert werden. Die resultierenden Schnellangriffe ergaben immer wieder schön herausgespielte Punkte. Schlussendlich endete das Spiel mit 121:09 (43:01; 70:03; 95:05).

Beste Scorer Wels: Dittrich 39, Katzinger 32

Kommentare