FLYERS Wels News

immer TOP informiert

Raiffeisen FLYERS starten nach FIBA-Break mit 2 Spielen in 4 Tagen

Unsere Mannschaft ist wieder komplett, Davor Lamesic und Carlos Novas Mateo sind aus dem Nationalteam zurück. Auch wenn die Ergebnisse gegen Serbien und Deutschland nicht wie erhofft ausfielen, sind wir dennoch sehr stolz auf unsere beiden Teamspieler.

Bereits während der FIBA-Break hat sich das restliche Team von Headcoach Sebastian Waser intensiv auf die beiden kommenden Aufgaben vorbereitet. Am Freitag, 01. Dezember, geht es für die Raiffeisen FLYERS Wels auswärts zum UBC St.Pölten, wo man ins Achtelfinale des ABL-Cups startet. In der heurigen Preseason testeten die Raiffeisen FLYERS bereits in St.Pölten, über das gesamte Spiel hinweg führte man damals die Begegnung gegen die Niederösterreicher an und besiegte diese schließlich mit 99:68. Doch im Cup herrschen bekanntlich eigene Gesetze, man darf den Gegner also keinesfalls unterschätzen.

Der UBC St.Pölten liegt aktuell am 3. Tabellenrang der 2. Basketball Bundesliga und hat mit Martin Speiser, Andreas Bauch und Denis Soldo ehemalige ABL-Routiniers im Kader.

Raiffeisen FLYERS-Headcoach Sebastian Waser über das bevorstehende Cup-Spiel: „Natürlich wollen wir im Cup soweit wie möglich kommen, wir möchten somit den leichten Aufwärtstrend der letzten Wochen fortsetzen und in St. Pölten gewinnen.“

 

Nur drei Tage nach dem Cup, am Montag, 04. Dezember, empfangen die Raiffeisen FLYERS Wels zuhause den BC Vienna. Das 1. Spiel der Rückrunde wird um 19:00 Uhr live auf sky übertragen (daher auch die Terminverschiebung auf Montag, 04. Dezember – Achtung: auf Papiersaisonkarten ist der ursprüngliche Termin vermerkt).

Die Raiffeisen FLYERS haben aus der Hinrunde noch eine Rechnung mit den Wienern offen, verlor man doch auswärts das 1. Spiel der Vereinsgeschichte knapp mit 77:82. Damals legten die Raiffeisen FLYERS nach drei chaotischen Vierteln eine Wahnsinnsaufholjagd hin – wenige Sekunden vor Spielende hatte man die Chance zum 75:75, vergab diese jedoch.

Der BC Vienna liegt aktuell in der ABL-Tabelle punktegleich einen Rang vor den Raiffeisen FLYERS, hat bisher ebenfalls drei Siege und fünf Niederlagen auf dem Konto. Während der BC Vienna das letzte Liga-Spiel gegen Oberwart mit 76:88 verloren hat, konnte der Club international beim Helios Alpe Adria Cup überzeugen. Gegen den slowakischen BC Prievidza gewann Vienna, angeführt von einem stark aufspielenden Stjepan Stazic (46 Punkte), mit 96:73.
Kapitän Stazic führt auch die Teamstatistiken des BC Vienna an, mit durchschnittlich 19.0 Punkten pro ABL-Spiel und 7.8 Assists. Neuzugang Andre Pierce überzeugt mit 9.5 Rebounds pro Spiel.

„Wir wollen das Spiel gegen Wien unbedingt gewinnen. Im Vergleich zum ersten Duell müssen wir „unser“ Spiel für 40 Minuten durchziehen und dürfen uns nicht wieder das Spieltempo der Wiener aufzwingen lassen.“, so Raiffeisen FLYERS-Headcoach Sebastian Waser zum sky-Spiel.

 

Kommentare

error: Alert: Content is protected !! (FreshCOM)